Donnerstag, 25. April 2013

Tag 16, einmal gut einmal schlecht

Ich bin in einem ständigenauf und ab, einmal gehts mir gut und gleich gehts mir wieder schlecht. Ich bin extrem dünnhäutig und ertrage keine Belastungen...
Entsprechend sind auch die Tage hier. Es herrscht Alltag, einfach etwas spezieller Alltag.

Heute war aber ein wichtiger Tag, wir hatten unser Gespräch beim Anwalt und es sieht vorerst einmal nicht ganz so schlecht aus wie die Versicherung uns sagt. Aber da folgen nun noch weitere Gespräche und Verhandlungen mit der Versicherung und das kann noch etwas dauern! Aber es gibt doch wieder etwas Hoffnung.

Fabio träumte letzte Nacht dass liebe Menschen aus unserer Familie verbrennt sind und er hatte richtig Panik als er aufwachte. Der arme Kleine, ich hoffe das bessert wieder.

Aber die Betten sind sonst toll oder?



Kommentare:

  1. Jaaaa, die Betten sind SUPER!
    Ich glaube solche Träume sind bei Kindern recht normal, nach so einem Erlebnis. :(
    Die Kleinen müssen ja auch echt viel verarbeiten.
    Ich freu mich echt riesig, dass Eure Gespäche Euch Hoffnung machen!!! Alles wird gut Linda, da glaube ich ganz fest dran.

    Ganz liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, da hat der Sorgenfresser aber echt zu tun. Armer Fabio. Aber träumen ist ja auch ein Weg das Geschehene zu verarbeiten.

    Liebe Grüsse und ganz viel Kraft,
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube auch, dass solche Träume wichtig sind- so schrecklich sie sich auch anfühlen. *hug* Und ich hoffe sehr, dass Fabio bald nur noch schöne Träume hat...
    Was die Betten betrifft... die sind natürlich toll.
    Ganz liebe Grüße
    Insa

    AntwortenLöschen
  4. Ohjeder Arme... Evtl lohnt es sich mit en Kindern zu ner Psychiologischen Beratung zu gehen. Ganz Schlimm wird es nochmal wenn ihr in euer eigenes Haus zurück kommt... Ich drück euch die Daumen, dass ihr alle 5 es gut verarbeitet bekommt!

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke Fabio wird anfangen das geschehene zu verarbeiten. Es geht Dir ja eigentlich nicht viel anders, nur du verarbeitest es anders.
    Ihm wird wohl erst jetzt wo etwas Ruhe einkehrt bewusst was alles hätte passieren können, der Arme.
    Es wird sicher noch eine schwere Zeit für Euch alle werden und auch noch lange Zeit ein Trauma für alle sein.

    Die Betten sehen sehr gemütlich und liebevoll zurecht gemacht aus.

    AntwortenLöschen